144 beste Wein Sprüche und Zitate

Von Tobias von Weinkuehlschrank-Tests.com • Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2021

sprueche-zitate-weinWenn du ein Weinliebhaber bist, wirst du diese Weinsprüche mit Vergnügen lesen.

Du wirst sicher über viele lachen, bei einigen entsetzt aufstöhnen und einige Perlen der Weinweisheit in dein Unterbewusstsein einsickern lassen.

Von Platon und Aristophanes bis hin zu Hemmingway, Johann Wolfgang von Goethe und Bette Midler – du wirst feststellen, dass du mit diesen Weinzitaten und Weinsprüchen aus der Geschichte in bester Gesellschaft bist!

Viele berühmte Dichter, wie Wilhelm Busch, Schiller oder Goethe, haben sich in ihren Werken mit dem Thema Wein auseinandergesetzt. Wahrscheinlich hat der Weinkonsum vieler Schriftsteller sogar ihre Kreativität gefördert und so die Entstehung zahlreicher berühmter Werke beeinflusst. Andere Weinzitate hingegen haben sicherlich keine poetische Bedeutung, aber sie sind trotzdem amüsant.

Hier sammle ich alle Arten von Zitaten und poetischen Zeilen über Wein. Die Einträge werden ständig erweitert. Und wenn dein Lieblingszitat hier noch fehlt, lade ich dich ein, es mir zu schicken. Ich werde es gerne hinzufügen.

Zitate berühmter Dichter

“Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.”
– Johann Wolfgang von Goethe

“Rotwein her!
Um das Herze zu erwärmen, wenn ich trinke will ich schwärmen.
Nur von besten Rebenhügel, wächst der Wein zu Lebensflügeln.
Was ich wünsche will ich hoffen und beglückt als eingetroffen
süße Jugend wiederkehr!
ROTWEIN HER!”
-Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832

„Der Wein ist die edelste Verkörperung des Naturgeistes.“
– Friedrich Hebbel, 1813-1863

„Vinum bonum deorum donum.“
„Ein guter Wein ist ein Geschenk der Götter.“
– Römisches Sprichwort

„Wein ist der Beweis, dass Gott uns liebt
und will, dass wir glücklich sind.“
– Benjamin Franklin, 1706-1790

„Der Nutzen des Weins kann der Kraft der Götter gleichgesetzt werden.“
– Plinius, römischer Schriftsteller, 23-79 n. Chr.

„Der Wein ist unter den Getränken das nützlichste,
unter den Arzneien die schmackhafteste und
unter den Nahrungsmitteln das angenehmste.“
– Plutarch, griechischer Schriftsteller, 45–120

“Zuviel kann man wohl trinken, doch nie trinkt man genug”
– Gotthold Ephraim Lessing

„Ein Trinkgefäß, sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr.“
– Wilhelm Busch

„Rotwein ist für alte Knaben, eine von den besten Gaben.“
– Wilhelm Busch, 1832-1908: Abenteuer eines Junggesellen, 1875

„Wer als Wein- und Weiberhasser, jedermann im Wege steht, der esse Brot und trinke Wasser, bis er daran zugrunde geht.“
– Wilhelm Busch, 1832-1908

„Der Wein ist ein vortrefflich Ding, Die Weiber achten’s leider zu gering. Und haben’s nicht bedacht. Er stärket den Mut, Bewegt das Herz in frischer Glut. Er stärket den Mut, Bewegt das Herz, Bei Tage und bei Nacht!“
– Wilhelm Busch, 1832-1908

„Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse.“
– Salvador Dalí, 1904-1989

„Ein Mädchen und ein Gläschen Wein, sind die Retter in der Not, denn wer nicht trinkt und wer nicht küßt, der ist so gut wie tot.“
– Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832

„Ohne Wein und ohne Weiber, hol’ der Teufel uns’re Leiber!“
– Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832

„Es lebe die Freiheit! Es lebe der Wein!“
– Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832: Faust, Auerbachs Keller

„Ein echter deutscher Mann mag keinen Franzen leiden, Doch ihre Weine trinkt er gern.“
– Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832: Faust, Auerbachs Keller

„Für Sorgen sorgt das liebe Leben. Und Sorgenbrecher sind die Reben.“
– Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832: Westöstlicher Divan

“Meine Idee vom absoluten Glück ist ein Chateau Margaux 1848.”
– Friedrich Engels

„Ich trinke nicht Wein, um zu trinken bloß,
Nicht zu schwelgen sitten- und glaubenslos;
Ich trinke, um höher mich zu beleben,
Mich aus mir und über mich zu erheben.“
– Omar Chajjâm, 1048-1131

„Wer Wein trinkt, wird fröhlich.
Wer an Gott glaubt, wird selig.
Wer an Gott glaubt und den Wein,
der wird fröhlich und selig sein.“
– Michael Gerharz

Weißheiten und Sprüche über Wein

Im Laufe der Menschheitsgeschichte wurde der Wein immer wieder mit lobenden Zitaten bedacht, gelobt und fast schon angebetet. Er ist wohl das beliebteste Getränk der Welt.

Doch wie du im Folgenden sehen wirst, ist Wein in den Köpfen und Herzen dieser Weinliebhaber weit mehr als nur ein “Getränk”…

“Nichts Vortrefflicheres und Wertvolleres als Wein haben die Götter den Menschen je geschenkt.”
Platon

“Der Wein erfreut des Menschen Herz, und die Freudigkeit ist die Mutter aller Tugenden. Wenn Ihr Wein getrunken habt, seid Ihr alles doppelt, was Ihr sein sollt, noch einmal so leicht denkend, noch einmal so unternehmend, noch einmal so schnell ausführend. Und Sorgenbrecher sind die Reben.”
Johann Wolfgang von Goethe

„Gott machte nur das Wasser, doch der Mensch den Wein.“
Victor Hugo

“Wein – er sollte für die Seele genossen werden – und nichts weiter.”
Peter Fiduccia

“Wein kann mit gutem Grund als das gesündeste und hygienischste aller Getränke betrachtet werden.”
Louis Pasteur

“Der Wein in der Flasche löscht nicht den Durst.”
George Herbert

“Sip, Swirl, Swallow!”
Micheline R. Ramos

“Der Wein macht das tägliche Leben leichter, weniger hektisch, mit weniger Spannungen und mehr Toleranz.”
Benjamin Franklin

“Mit zunehmendem Wissen und zunehmender sensorischer Bildung kann der Mensch unendlich viel Freude am Wein haben.”
Ernest Hemingway

“Es muss immer Wein und Gemeinschaft geben, sonst sind wir wirklich verloren.”
Ann Fairbairn

“Wein, er ist in meinen Adern und ich bekomme ihn nicht mehr heraus.”
Burgess Meredith

“Wein in den Mund zu nehmen, bedeutet, einen Tropfen des Flusses der menschlichen Geschichte zu kosten.”
New York Times, 1967

“Wein ist seit etwa siebentausend Jahren ein Teil des zivilisierten Lebens. Er ist das einzige Getränk, das Körper, Seele und Geist des Menschen ernährt und gleichzeitig den Geist anregt…”
Robert Mondavi

“Drei Dinge werde ich nie erreichen: Neid, Zufriedenheit und ausreichend Champagner.”
Dorothy Parker

“Wein spricht alle Sinne an: die Augen sehen die Farbe, den Ton und die Schattierung; die Nase, das Bouquet, die Finger und Lippen streicheln das kühle Kristall; die Ohren erfreuen sich am subtilen Rauschen der Flüssigkeit; die Zunge freut sich über den Lohn einer reichen Ernte.”
Mary Lou Posch

“Wein ist die Art von alkoholischem Getränk, die das Leben nicht zerstört, sondern bereichert; die Perspektive nicht verzerrt, sondern klarer macht; die nicht verführt, außer auf eine Weise, die es wert ist, verführt zu werden.”
Bill St. John

“Eine Flasche Wein bittet darum, geteilt zu werden; ich habe noch nie einen geizigen Weinliebhaber getroffen.”
Clifton Fadiman

“Lasst uns Wein und Frauen haben, Frohsinn und Lachen,
Predigten und Sodawasser am Tag danach.”
Lord Byron

“Du hast nur so viele Flaschen in deinem Leben, trinke nie eine schlechte.”
Len Evans

“In Frankreich ist die Trunkenheit eine Folge, niemals eine Absicht. Ein Getränk wird als Ausfluss eines Vergnügens empfunden, nicht als notwendige Ursache eines angestrebten Effekts: Der Wein ist nicht nur eine Philtre, sondern auch der gemächliche Akt des Trinkens.”
Roland Barthes

Lustige Wein-Zitate

Seit jeher haben die Menschen über Wein gepredigt. Von berühmten Künstlern und Politikern bis hin zu anonymen Schriften, die die Bedeutung des Weins festhalten – hier sind einige der lustigsten Weinzitate von 1200 bis heute.

“Im Sieg verdienst du Champagner. In der Niederlage brauchst du ihn.”
– Napoleon Bonaparte

Bier ist von Menschen gemacht, Wein von Gott.”
– Martin Luther, um 1500

“Wein wird mit dem Alter besser. Je älter ich werde, desto besser schmeckt er mir.”
– Anonym

“Ich koche mit Wein, manchmal füge ich ihn sogar dem Essen hinzu.”
– W.C. Fields, ca. 1930er Jahre

“Es braucht viel gutes Bier, um einen guten Wein zu machen”
– Brian O’Donnell, Winzer von Belle Pente, 2013

“Champagner passt zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen.”
– Madeline Puckette, 2010

“Entweder gib mir mehr Wein oder lass mich in Ruhe.”
– Rumi, um 1200er Jahre

“Die Entdeckung eines Weins ist von größerer Bedeutung als die Entdeckung eines Sternbildes. Das Universum ist zu voll von Sternen.”
– Benjamin Franklin, um 1700

Welcher Wein passt zu Captain Crunch?”
– George Carlin

“Sie darf das Chalet und den Rolls behalten, ich will den Montrachet.”
– Forbes Magazine, 6. Mai 1996

“Mein einziges Bedauern im Leben ist, dass ich nicht genug Champagner getrunken habe.”
– Robert Noecker

“Gib mir Wein, um mich von den Wetterflecken der Sorgen reinzuwaschen.”
– Ralph Waldo Emerson

“Ich kann sehen, dass du deinen Wein kennst. Die meisten Gäste, die hier übernachten, würden den Unterschied zwischen Bordeaux und Claret nicht kennen.”
– Basil Fawlty, “Fawlty Towers”

“Nichts lässt die Zukunft so rosig aussehen, wie sie durch ein Glas Chambertin zu betrachten.”
– Napoleon Bonaparte

“Das Alter ist nur eine Zahl. Es ist völlig irrelevant, es sei denn, du bist zufällig eine Flasche Wein.”
– Joan Collins

“Nimm an, was das Leben dir bietet und versuche, aus jedem Becher zu trinken. Alle Weine sollten probiert werden; manche sollte man nur schlürfen, aber bei anderen sollte man die ganze Flasche trinken.”
– Paulo Coelho

“Menschen sind wie Wein – manche verwandeln sich in Essig, aber die besten werden mit dem Alter besser.”
– Papst Johannes XXIII.

“Penicillin heilt, aber Wein macht die Menschen glücklich.”
– Alexander Fleming

“Ein Gourmetessen ohne ein Glas Wein erscheint mir irgendwie tragisch.”
– Kathy Mattea

“Wir alle brauchen etwas, das uns am Ende des Tages hilft, uns zu entspannen. Du kannst ein Glas Wein trinken, einen Joint rauchen oder einen großen, leckeren Klumpen Heroin nehmen, um dein dummes Hirn zum Schweigen zu bringen, aber es muss eine Form der Interpunktion geben, sonst scheint das Leben einfach unerbittlich zu sein.”
– Russell Brand, My Booky Wook

“Man sollte immer betrunken sein. Das ist alles, was zählt… Aber womit? Mit Wein, mit Poesie oder mit Tugend, wie du willst. Aber betrink dich.”
– Charles Baudelaire, um 1850

“Jeder, der dir weismachen will, dass er alles über Weine weiß, ist offensichtlich ein Schwindler.”
– Leon Adams, The Commonsense Book of Wine

Weinsprüche: Eine Ode an den alten Wein

Wein hat etwas Einzigartiges und Mystisches an sich: Im Gegensatz zu den meisten anderen Getränken profitiert er oft von der Reifung. Niemand kann genau vorhersagen, wie das Endergebnis aussehen wird – der Wein entwickelt sich ständig weiter.

Es gibt also immer eine Überraschung in der Flasche, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Manchmal ist das Ergebnis ein Flop… aber wenn er gut gereift ist, ist er einfach großartig! Diese Weinzitate machen Lust auf das alte Zeug!

“Ich liebe alles, was alt ist: alte Freunde, alte Zeiten, alte Sitten, alte Bücher, alte Weine.”
– Oliver Goldsmith

“Alter Wein ist besser als neuer, und alte Freunde ebenso.”
– Charles Kingsley

“Ich bin wie alter Wein. Man holt mich nicht sehr oft heraus, aber ich bin gut erhalten.”
– Rose Kennedy, zu ihrem 100. Geburtstag

“Ich habe Wein aus Rosinen gemacht, damit ich nicht warten muss, bis er reif ist.”
– Steven Wright

“Wein ist eine lebendige Flüssigkeit, die keine Konservierungsstoffe enthält. Sein Lebenszyklus umfasst Jugend, Reife, Alter und Tod. Wenn man ihn nicht mit angemessenem Respekt behandelt, wird er welken und sterben.”
– Julia Child

“Eine Ehe ist wie Wein – man kann sie erst nach dem zweiten Glas richtig einschätzen.”
– Ernest Jarrold

“Ich bin nicht alt, sondern reif, wie ein guter Wein.”
– Stephen Phillips

“Weisheit kommt nicht automatisch mit dem Alter. Nichts tut das – außer Falten. Es stimmt, dass manche Weine mit dem Alter besser werden. Aber nur, wenn die Trauben von Anfang an gut waren.”
– Abigail Van Buren

“Die Tiefe der Erfahrung, die ein guter Wein bei einem Abendessen vermitteln kann, besonders eine Flasche, die die letzten 100 Jahre durchlebt hat, lässt dich über dein eigenes Leben nachdenken.”
– Neil De Grasse Tyson, Weinsammler

„Weintrinker sehen gut aus, sind intelligent, sexy und gesund.“
– Hugh Johnson, britischer Weinbuchautor

„Es ist mir völlig gleichgültig,
wohin das Wasser fließt,
solange es nicht in meinen Wein läuft.“
– Gilbert Keith Chesterton

„Einen alten Wein zu genießen, das ist wie körperliche Liebe zu einer alten Dame. Es ist möglich;
es kann sogar Vergnügen bereiten, aber es erfordert ein kleines bißchen Vorstellungskraft.“
– André Tchelistcheff, kalifornischer Weinbauexperte, bei einer Verkostung 1971 in San Francisco

„Es ist besser, voll guten Weines zu sterben, als voll Durst.“
– Französische Erkenntnis

“Der schönste Lagerplatz für Wein ist die Erinnerung.”
– Ludwig Neumayer

„Der Wein ist die Poesie der Erde.“
– Mario Soldati, 1907-99, Schriftsteller und Regisseur

„Wer dich verschmäht, du edler Wein,
der ist nicht wert, ein Mensch zu sein.“
– Joachim Perinet

Weinzitate über Wein und Essen

Hier ist eine Fundgrube an gut geschriebenen Inspirationen für die Essens- und Weinliebhaber da draußen. Freue dich und trinke deinen Wein in guter Gesellschaft.

“Eine Mahlzeit ohne Wein ist wie ein Tag ohne Sonne”
– Anthelme Brillat-Savarin

“Einen guten Wein mit gutem Essen in guter Gesellschaft zu trinken, ist eines der zivilisiertesten Vergnügen des Lebens.”
– Michael Broadbent

“Ich hatte noch nie viel Glück bei der Kombination von Rotwein und Hummer.”
– Jasper White

“Rotwein ist ein großartiger Begleiter zu Fleisch.”
– Mario Lemieux

“Wein zu trinken gehört zum Leben wie das Essen.”
– Francis Ford Coppola

“Wenigstens einmal am Tag sollte man etwas tun, das rein dem Vergnügen dient, und Wein ist meine Art, mich zu entspannen.”
– Young Uck Kim, Weinsammler

“Iss Brot nach Lust und Laune, trinke Wein nach Maß.”
– Randgle Cotgrave

“Wein ist eine lebendige Sache. Er wird nicht nur aus Trauben und Hefen hergestellt, sondern auch mit Geschick und Geduld. Wenn du ihn trinkst, denke daran, dass in die Herstellung dieses Weins nicht nur die Arbeit und Sorgfalt von Jahren, sondern auch die Erfahrung von Jahrhunderten eingeflossen ist.”
– Allan Sichel

“Ein guter Wein ist wie ein sanfter Kuss, seine Wirkung während des gesamten Essens ist auf elegante und unaufdringliche Weise sinnlich.”
– Frances Tabeek

“Spare nie mit dem Wein des Pfarrers und dem Pudding des Bäckers”
– Benjamin Franklin

“Wein ist die Milch der Götter, Milch der Trank der Säuglinge, Tee der Trank der Frauen und Wasser der Trank der Tiere.”
– John Stuart Blackie

“Diejenigen, die nicht trinken, sondern nüchtern speisen, sollen im Gesetz vertrocknen; die Musen riechen nach Wein.”
– Horaz

Wein-Snobismus von seiner besten Seite

Diese Menschen schrecken nicht davor zurück, verschiedene Weine und Trends zu beschimpfen, zu verunglimpfen oder zu loben. Bist du mit einem dieser Weinsprüche einverstanden? Bist du mit einigen von ihnen nicht einverstanden? Lass es uns wissen, indem du uns deine Meinung unten mitteilst! Wer weiß… vielleicht gehst auch du als ein großartiges Weinzitat in die Geschichte ein!

“Der spanische Wein, mein Gott, er ist faul, Katzenpisse ist mit Champagner zu vergleichen, das ist die schwefelhaltige Urinierung eines alten Pferdes.”
– D.H. Lawrence

“Um heutzutage sehr guten Wein zu kaufen, braucht man nur Geld. Ihn seinen Gästen zu servieren, ist ein Zeichen von Müdigkeit.”
– William F. Buckley

“Weintrinker werden nie Künstler.”
– Gratinos

“Trinke Wein, nicht Etiketten.”
– Dr. Maynard Amerine

“Traue niemals, niemals jemandem, der nach Weißwein fragt. Das bedeutet, dass er ein Schwindler ist.”
– Bette Davis

“Ich mag lieber schlechten Wein; guter Wein langweilt einen so sehr.”
– Benjamin Disraeli

“Ich orientiere mich nicht an den Bewertungen. Ich kaufe Wein, der gut schmeckt. Statistisch gesehen kann niemand vorhersagen, was in zehn Jahren ein guter Wein sein wird.”
– Richard Thaler

“Als es darum ging, über Wein zu schreiben, habe ich das getan, was fast jeder tut – ich habe es vorgetäuscht”
– Art Buchwald

“Ich mag den Wein am liebsten, der auf Kosten anderer getrunken wird.”
– Diogenes der Zyniker

“Nun, Weine sind Wunder; große Weine sind magisch; und Winzer sind verrückt. Wie Pferdezüchter versuchen sie immer, die Rasse zu verbessern.”
– William E. Massee

“Guter Wein lobt sich selbst.”
– Niederländisches Sprichwort

“Champagner ist das Einzige, was mir Schwung gibt, wenn ich müde bin.”
– Brigitte Bardot

“Immer, wenn ich Champagner trinke, muss ich entweder lachen oder weinen… Ich werde so emotional! Ich liebe Champagner.”
– Tina Turner

“Champagner ist besser als ein Lügendetektor, wenn man die Wahrheit sucht. Er ermutigt einen Mann dazu, ausladend, ja sogar rücksichtslos zu sein, während Lügendetektoren nur eine Herausforderung sind, erfolgreich zu lügen.
– Graham Greene

“Der Sauvignon blanc schlägt dir auf den Mund – wie ein alter Bauer mit seinem Holzschuh … Der Sauvignon ist der Haudegen. Er ist nicht solide genug. Er ist gewalttätig, er ist scharf, er beißt, er heult, er ist wie ein wilder Hund, den man an der Leine hält.”
– Troisgros

“Der 1964er Bordeaux war so exquisit, dass ein Schluck eher dem Einatmen eines sanften Dufts glich als dem Schlucken einer Flüssigkeit.”
– Ellen Eller, Weinliebhaberin

“Der Merlot aus Washington State hat mich schon immer beeindruckt. Er sprang mir förmlich aus dem Glas entgegen… Man spürt einfach, dass er richtig ist: Das ist kein Versuch, das ist etwas.”
– Jancis Robinson

“Die Amerikaner mögen keinen Wein, es sei denn, er ist süß.”
– Gustave Koerner, 1833

“Ich mag süße Weine. Ich dachte immer, wenn man jung ist, mag man süße Weine; dann wird man anspruchsvoll und trinkt trockene Weißweine; dann wird man kenntnisreich und trinkt schwere Rotweine; und dann wird man alt und trinkt wieder süße.”
– Sally Jessy Raphael, Weinsammlerin

Weinsprüche: Versprecher der Zunge

Wein wird in Romanen, Theaterstücken, Filmen und im echten Leben als Zungenlockerer verwendet! Deshalb drehen sich auch so viele Weinsprüche um Wein und Wahrheit, Wein und Worte.

Hilft dir Wein, deine Gedanken zu entspannen? Spuckst du nach einem oder zwei Gläsern aus, was du denkst? Oder ist er Inspiration für ein nächtliches Sonett?

“Schnell, bring mir einen Becher Wein, damit ich meinen Geist befeuchte und etwas Kluges sage.”
– Aristophanes

“Ein Mann wird wortgewandt, wenn du ihm guten Wein gibst.”
– Ralph Waldo Emerson

“Wein macht einen Mann zufriedener mit sich selbst, ich sage nicht, dass er ihn für andere angenehmer macht.”
– Samuel Johnson

“Wein ist wie Regen: Wenn er auf den Morast fällt, macht er ihn nur noch schlimmer, aber wenn er auf den guten Boden trifft, weckt er ihn zu Schönheit und Blüte.”
– John May

“In vino veritas – Im Wein liegt die Wahrheit.”
– Gaius Plinius Secundus Maior, auch Plinius der Ältere

“Wenn der Wein die Wahrheit sagt, – und das haben die Weisen gesagt, –
Es bringt mich zum Lachen, wenn ich daran denke, wie der Weinbrand lügt!”
– Oliver Wendell Holmes, Sr.

“Wein, Verstand und Verrücktheit.
Wein genug, um den Geist zu schärfen,
Witz genug, um dem Wein Schwung zu geben,
Weisheit genug, um zur rechten Zeit “abzuschalten”.”
– Anonym

“Der Geschmack des Weins ist wie zarte Poesie.”
– Louis Pasteur

“Kannst du dich an irgendeinen großen Dichter erinnern, der jemals die höheren Bereiche der Menschheit illustriert hat, der den Gebrauch von Wein nicht würdigte, von Homer an?”
– James A. McDougall

“Denn wenn der Wein drin ist, ist der Witz raus.”
– Thomas Becon

“Eines Nachts, nachdem ich lange gearbeitet hatte, trank ich eine Flasche Beaujolais und schlüpfte neben meiner Liebsten ins Bett. Im Mondschein schürzte ich meine Lippen und flüsterte ihr ins Ohr: “moelleux, moelleux”. Sie schreckte hoch und rief: “Was zum Teufel ist los mit dir?”
– A.D. Livingston, Koch und Autor

“Einer der Nachteile des Weins ist, dass er einen Mann dazu bringt, Worte mit Gedanken zu verwechseln.”
– Samuel Johnson

“Man trinkt Wein nicht nur, man riecht ihn, man beobachtet ihn, man schmeckt ihn, man nippt an ihm und – man spricht über ihn.”
– König Edward VII.

Zitate zum Thema Champagner & Schaumwein

„Ich trinke Champagner, wenn ich froh bin, und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich davon, wenn ich allein bin, und wenn ich Gesellschaft habe, dann darf er nicht fehlen. Wenn ich keinen Hunger habe, mache ich mir mit ihm Appetit, und wenn ich hungrig bin, lasse ich ihn mir schmecken. Sonst aber rühre ich ihn nicht an, außer wenn ich Durst habe.“
– Madame Lily Bollinger

„Champagner ist das einzige Getränk, das Frauen schöner macht, je mehr sie davon trinken.”
– Madame Pompadour

„Brüder, kommt schnell, ich trinke Sterne!“
– Dom Pierre Pérignon (um 1638‐1715), frz. Benediktinermönch

„Irgendwann kommt der Moment im Leben einer jeden Frau, wo das Einzige, das hilft, ein Glas Champagner ist.“
– Katherine Marlowe (Bette Davis) im Film Old Aquaintances (Alte Bekanntschaften) 1943

„Humor haben, wenig schlafen, ein Ziel haben und nicht zu wenig Champagner!“
– Prof. August Everding, Präsident des Deutschen Bühnenvereins, über seine Art, sich fit zu halten.

„Wenn man die Wahl hat zwischen Austern und Champagner, so pflegt man sich in der Regel für beides zu entscheiden.“
– Theodor Fontane

„Franklin Roosevelt kennenzulernen war wie das Öffnen der ersten Flasche Champagner; ihn zu kenn war wie ihr Genuss.“
– Sir Winston Churchill, 1874-1965

„Ich bereite Wein für mich selbst. Was ich nicht selbst trinken kann, verkaufe ich!“
– Victor Lanson, Champagner-Haus Lanson

„Ich will Champagner Wein; und recht moussierend soll er sein!“
– Johann Wolfgang von Goethe, Faust

„Wie lieb und luftig perlt die Blase der Witwe Klicko in dem Glase.“
– Wilhelm Busch

„Warum ich Champagner zum Frühstück trinke? Tut das nicht jeder?“
– Sir Noel Coward, 1899-1973

„Bei Weißwein denkt man an Dummheiten, bei Rotwein spricht man Dummheiten, bei Champagner macht man Dummheiten!“
– Henri Vidal

„Lob ist wie Champagner: Beides muss serviert werden, solange es noch perlt.“
– Unbekannt

„Ich hätte mehr Champagner trinken sollen!“
– Angeblich die letzten Worte des berühmten John Maynard Keynes

„Es gibt drei Dinge im Leben, die unerträglich sind: kalter Kaffee, lauwarmer Champagner und eine überreizte Frau.“
– Orson Welles

„Champagner ist wohl die glückhafteste Inspirationsquelle.“
– Mark Twain

„Ich bin lediglich abstinent in Bezug auf Bier, nicht in Bezug auf Champagner.“
– George Bernard Shaw, Candida

„Und wenn ich tausend Söhne hätte, der erste menschliche Grundsatz, den ich sie lehren wollte, wäre der, dünnen Getränken abzuschwören und sich dem Sekt zu ergeben.“
– William Shakespeare, König Heinrich IV.

„Burgunder für Könige, Champagner für Herzoginnen und Claret für die Gentlemen.“
– Französisches Sprichwort

„Wenn auch die Tante des Vikars nie Likör anerührt hat, so gnade ihr Gott, wenn sie den Champagner findet.“
– Rudyard Kipling

„Ein guter spanischer Sekt hat eine zwiefache Wirkung an sich. Er steigt euch in das Gehirn, … macht es sinnig, schnell und voll von behenden, feurigen und ergötzlichen Bildern; wenn diese dann der Stimme, der Zunge überliefert werden, … so wird ein vortrefflicher Witz daraus. Die zweite Eigenschaft unseres vortrefflichen Sekts ist die Erwärmung des Bluts … er erleuchtet das Antlitz, … und dann stellen sich alle die Insassen des Leibes und die kleinen Lebensgeister ihrem Hauptmann, dem Herzen, welches, durch dieses Gefolge groß und aufgeschwellt, jegliche Tat des Mutes verrichtet.“
– William Shakespeare, König Heinrich IV.

Hast du eine Meinung oder ein Zitat, das du zu unserer Sammlung hinzufügen möchtest?

Bist du mit einem der oben aufgeführten Weinzitate einverstanden oder nicht? Wenn ja, dann teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit.

Wenn du ein weiteres tolles Zitat über Wein kennst, das wir übersehen haben, dann sende es uns bitte und wir werden es der Liste hinzufügen!

Und wenn du Lust hast, kannst du auch dein EIGENES Weinzitat, deine eigene Weinparabel oder deinen eigenen Weinwitz erfinden und mit uns Weinliebhabern teilen!

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Testsieger und beste Weinkühlschränke 2022 bei Amazon

WeinkühlschrankKalamera 2 ZonenKlarstein ShirazKlarstein Vinovilla
BildKalamera KRC-45BSSKlarstein ShirazKlarstein Vinovilla
Testnote1,11,21,4
Flaschen4516165
Temperatur5°C-10°C/10-18°C5°C bis 18°C5°C bis 20°C
Temperaturzonen212
Geräuschlevel45 dB42 dB47 dB
InstallastionstypFreistehendFreistehendFreistehend
Energieklasse GGG
Preis
KaufenZum ShopZum ShopZum Shop

Schreibe einen Kommentar